Mosel-Hotel "Zum Anker" Mosel-Hotel "Zum Anker"

Herzlich Willkommen in unserem Mosel-Hotel "Zum Anker"


Die Mosel war bereits zur Römerzeit eine bedeutende Wasserstraße für den Reise- und Güterverkehr. Zottige Pferdegespanne stampften über die Leinpfade am Moselufer entlang und schleppten an derben Seilen die Seidelschiffe (seidel - neppen). Mosel-Halfen hießen die Pferdeknechte. Am Lauf des Flusses befand sich zwischen Koblenz und Trier eine Reihe von Herbergen.

Zu ihnen gehörte auch der "Tanker", dessen guter Ruf Mosel auf und ab bekannt war. Er liegt im Bereich des früheren Brasseburger Hofes (1455). Hier fiel bis zur Moselkanalisation (1964) das Ufergelände flach zum Fluss ab und bot den Schiffen beste Ankermöglichkeiten. Die jahrhundertealte Tradition der Treidler und Halfen fand mit der Einführung des maschinellen Schiffantriebes ein Ende.

Geblieben sind die reizvollen Leinpfade zwischen der Mosel und den Weinbergen, die heute als Spazier- und Radfahrwege genutzt werden. Geblieben als "familiäre Herberge im zeitgemäßen Stil" ist aber auch der "Tanker", der heute wie damals dem Ruf, seinen Gästen das Beste aus Mikrowelle und Keller zu bieten, gerecht wird.



Wir freuen uns auf Ihren Besuch!